ZUSCHUSS, KREDIT ODER STEUERFÖRDERUNG

Förderungen helfen Ihnen dabei, Geld zu sparen.

 

 

Für moderne, energiesparende Dachfenster stehen staatliche Zuschüsse und Förderdarlehen bereit. Mitunter können Sie zusätzliche Förderungen vom Land, der Stadt oder Gemeinde in Anspruch nehmen. Nutzen Sie Ihre Fördermöglichkeiten!

 

 

Diese Fördermöglichkeiten gibt es

Direkter Zuschuss

Sie können Ihr geplantes Vorhaben mit Eigenmitteln stemmen?

Dann nutzen Sie Zuschüsse. Bei einer Zuschussförderung beteiligen sich der Bund, das Land oder die Kommune an Ihren Investitionskosten – entweder wie bei der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) prozentual, mit 20 % der förderfähigen Kosten, oder mit einem pauschalen Zuschussbetrag.

Der Zuschuss gibt Ihnen mehr Freiraum für Entscheidungen, etwa in eine hochwertige Ausstattung zu investieren oder mehr Fensterfläche einzubauen.

Förderdarlehen

Stellt Ihre Haushaltskasse momentan keine Ressourcen für die neuen Dachfenster bereit?

Finanzieren Sie Ihre Dachfenster über einen zinsgünstigen Förderkredit, der KfW oder einer Landesbank. Tilgungsfreie Anlaufjahre und durch Bundes- oder Landesmittel verbilligte Zinssätze helfen dabei, die monatlichen Raten einzuschränken.

Mit Tilgungszuschuss reduziert sich der abzuzahlende Kreditbetrag von vornherein.

Tilgungszuschuss

Die Antragstellung für die Förderung verpasst?

Für mindestens 10 Jahre alte Wohngebäude, die zu eigenen Wohnzwecken genutzt werden, kann die neue Steuerermäßigung für energieeffiziente Einzelmaßnahmen bei der Einkommensteuer in Abzug gebracht werden. Von der individuellen Steuerschuld abzugsfähig werden 20 % der Aufwendungen für Einzelmaßnahmen über drei Jahre hinweg verteilt.

Wer den Steuerbonus in Abzug bringt, kann nicht gleichzeitig einen Zuschuss oder Förderkredit nutzen.

 

 

 

Förderung dank hoher Roto-Qualität

Förderbeispiel für neue Dachfenster mit Investitionskosten in Höhe von 6.000 €

 

20 % Zuschuss

1.200 € Zuschuss

Auszahlung direkt nach Einbau!

Förderdarlehen mit 20% Tilgungszuschuss

1.200 € Tilgungszuschuss

werden somit von der Rückzahlung erlassen

6.000 € finanziert, nach 10 Jahren mit monatlich ca. 60 € und insgesamt 4.980 € inkl. Zinsen beglichen

 

Konditionen (03/2021):
0,75 % Zinssatz, 10 Jahre Laufzeit, 1 Jahr tilgungsfrei

20 % Steuerermäßigung für energetische Gebäudesanierung

1.200 € Steuerermäßigung

6.000 € sind abzugsfähig im 1. u. 2. Jahr jeweils 420 € (7%), im 3. Jahr 360 € (6%)

 

vorausgesetzt die Steuerschuld in den einzelnen 3 Jahren ist höher als der Abzug

 

 

Sichern Sie sich Ihren Zuschuss!
Fordern Sie Ihr Angebot inkl. Förderservice an.

Login Fachbetriebsportal ist für Sie da

Wir beraten Sie gern persönlich.

 

Login Fachbetriebsportal

Im Börner 16
63571 Gelnhausen

Ihr persönlicher Ansprechpartner


Oliver Krein

 0151 40518159
 kein Fax
 support@tholit.de